HILFE FÜR TSCHERNOBYL – KINDER

Bild ArtikelEs ist wieder soweit: Vom 12.06. – 04.07.2016 sind wieder 26 Kinder und ihre Betreuer/innen aus Mertschitzy in Weißrussland vom Evangelischen Dekanat Büdinger Land (Altdekanat Schotten) eingeladen zu einem Erholungsaufenthalt in das Dekanatsjugendhaus in Schotten.

Die Initiativgruppe (z. Zt. 23 Mitglieder) unter der Leitung von Annelore Beljanski bereitet den Erholungsaufenthalt vor. Während des Aufenthaltes sind etwa vierzig Ehrenamtliche mit aktiver Hilfe beteiligt.

Neben dem Programm während des Aufenthaltes sind uns vor allem zwei Dinge wichtig: Zeit zur Erholung und gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Der Hauptgrund für die Erholungsaufenthalte ist die Herausnahme aus ihrer immer noch belasteten Lebensmittelkette. Die Aufenthalte werden ausschließlich aus Spenden finanziert. Aus diesem Grund danken wir allen Menschen die uns seither finanziell und mit aktiver Hilfe unterstützt haben und hoffentlich auch zukünftig unterstützen werden und wir somit diese Erholungsaufenthalte weiterhin ermöglichen können.

Ein herzliches Dankeschön gilt hier dem HeartChor aus Kefenrod, der sich bereit erklärt hat, mit einem Benefiz-Konzert die Tschernobyl-Initiative Schotten zu unterstützen. Das Konzert findet während des Aufenthalts der Gruppe am Freitag, 17. Juni, 19.30 Uhr, in der Liebfrauenkirche Schotten statt. Der HeartChor Kefenrod wurde 2001 unter dem Dach des Gesangvereins 1868 Kefenrod e.V. gegründet und bestand zu dieser Zeit aus nur 7 Mitgliedern. Mittlerweile sind es über 30 Sängerinnen und Sänger, bei denen die Musik und der Spaß daran an vorderster Stelle stehen. Geleitet und geprägt wird der HeartChor nun seit mehr als 10 Jahren von Michael Habermann. Das Motto: Wir machen Musik die uns glücklich macht, Lieder die uns und andere bewegen. Musik mit Suchtfaktor. Ein Mittwoch ohne „Singstunde“ da fehlt uns was. Unser Konzert steht unter dem Motto „100 % HeartChor“ und wir präsentieren die schönsten Popsongs und Liebeslieder im unverwechselbaren HeartChor-Stil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.